Zweiter ITB-Feature-Workshop zum Thema Usability

Zweiter ITB-Feature-Workshop 2014

Im zweiten ITB-Feature-Workshop drehte sich alles rund um das Thema Usability. Hier stand der Kunde als intensiver MeDaPro Nutzer im Mittelpunkt

Zweiter ITB-Feature-Workshop zum Thema Usability

Laut Jakob Nielsen ist Usability „…der Grad an Qualität, in welchem der Benutzer die Interaktion mit etwas erlebt.“ Die ITB hat sich zum Ziel gesetzt, den Grad dieser Qualität so hoch wie möglich zu halten und ihre Produkte ständig weiter zu entwickeln und zu verbessern. Hierbei spielt die Usability eine entscheidende Rolle. Um bestmögliche Resultate zu erzielen werden die Anforderungen und Wünsche von den Anwendern berücksichtigt und in regelmäßigen Abständen hinterfragt.

Zwölf Teilnehmer haben es sich diesmal nicht nehmen lassen, am Workshop zum Thema Usability teilzunehmen. Neben Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen waren auch vier ITB-Mitarbeiter dabei, die den PIM-Anwendern mit Rat und Tat zur Seite standen. Herr Szczepanski leitete den Workshop und stellte aktuelle Neuerungen aus MeDaPro 3.0 und 3.5 vor. Hierbei war es besonders interessant, direkt die Meinung der Kunden zur Alltagstauglichkeit zu hören, denn schließlich setzen sich diese tagtäglich mit der Datenpflege auseinander.

Nachdem die neuen Funktionen vorgestellt sowie Wünsche zum Thema Usability angeregt diskutiert und aufgenommen wurden, wurde ein Blick in die Zukunft geworfen und über das nächste Release von MeDaPro gesprochen. Was ist den Anwendern hier besonders wichtig und sollte in der nächsten Version auf keinen Fall fehlen? „Die Anwender haben an dieser Stelle gute Ideen eingebracht, die in die Roadmap aufgenommen werden und an denen unser Entwicklerteam arbeiten wird“, so Szczepanski.

Die Kunden waren vom Workshop begeistert und freuen sich auf die nächste Veranstaltung. Die ITB veranstaltet in 2014 insgesamt vier Workshops mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunktthemen.

Zurück

Anrufen

+41 41 748 50 80

Treffen

Messen & Events